Download Biographien in Deutschland: Soziologische Rekonstruktionen by Ingeborg Weber-Kellermann (auth.), Wolfram PDF

By Ingeborg Weber-Kellermann (auth.), Wolfram Fischer-Rosenthal, Peter Alheit (eds.)

Dr. Wolfram Fischer-Rosenthal ist Professor für Medizinische Soziologie an der Universität Mainz und für Gesundheitspolitik an der GhK-Universität Kassel. Dr. Peter Alheit ist Professor für Arbeit und Bildung an der Universität Bremen. Erika M. Hoerning ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin.

Show description

Read Online or Download Biographien in Deutschland: Soziologische Rekonstruktionen gelebter Gesellschaftsgeschichte PDF

Similar german_9 books

Erfolgsfaktoren in Filialsystemen: Diagnose und Umsetzung im strategischen Controlling

Mit zunehmendem Interesse der Betriebswirtschaftslehre am strategischen administration ist auch das Bedurfnis gewachsen, uber bewahrte Kausalaussagen zur Wirkung von strategischen Entscheidungen auf den Erfolg von Geschaftseinheiten zu verfugen. Eine junge empirische Forschungsrichtung der BWL hat sich dem gewidmet.

Aktuelle Beiträge zur Markenforschung: Tagungsband des 3. Internationalen Markentags

Der Tagungsband enthält 12 hochwertige Beiträge, die anlässlich des three. Internationalen Markentags präsentiert und von ReviewerInnen nach einem doppelt-blinden Verfahren begutachtet und für die Veröffentlichung empfohlen wurden. Diskutiert wurde u. a. über die optimale Gestaltung von Markenbeziehungen, den Beitrag des Country-of-Origin-Effekts zur Akzeptanz von Marken, den Nutzen der Collagentechnik sowie einer standardisierten Bilderskala zur Messung von Markenimages, den Einfluss der Präsenz von Markenartikeln in Sozialmärkten auf die Markenwahrnehmung und nicht zuletzt über den Einfluss des Marketing-Mix auf die Wiederkaufrate von Marken analysiert anhand von Paneldaten.

Biofeedback in der Praxis: Band 2: Erwachsene

Biofeedback zeigt, wie der Körper auf verschiedene Situationen des täglichen Lebens, wie etwa rigidity, Angst oder Freude durch Veränderung der Herzrate, Atmung, Muskelspannung, Fingertemperatur, Hautleitwert, reagiert. Es fördert die Selbstwahrnehmung und ermöglicht ein tiefes Verständnis für die eigenen Reaktionsweisen und Handlungsmuster.

Extra info for Biographien in Deutschland: Soziologische Rekonstruktionen gelebter Gesellschaftsgeschichte

Sample text

Implizit transportieren biographische Selbstdarstellungen noch etwas anderes. Es wird die Vorstellung vermittelt und als etwas Normales etabliert, daß man nicht eine einfache statische Identität hat. Man ist kein »So-jemand« ein für allemal, sondern man präsentiert sich als jemand, der sich »entwickelt hat« oder »verändert hat«. Die Vorstellung, daß das Selbst mehr ein lebenslanger interaktiver ProzeßiS ist und kein fixes Etikett, wird im biographischen Erzählen als Normalität eingerichtet. Normal erscheint somit, daß man an seiner unabgeschlossenen Geschichte weiterschreibt, solange man lebt, und so ein Selbstkonzept präsentiert, das sowohl Kontinuitäten als auch Emergentes einschließt, das sowohl ein IdealSelbst wie ein Real-Selbst darstellt.

Ich sollte sie noch öfter ausüben, viele Jahre hindurch für den Teil der jährlichen Rede von Erich Honecker, die sich mit der Lage der Wirtschaft in der Welt des Kapitals beschäftigte. Eine solche Tätigkeit kann natürlich überaus nützlich sein, wenn man seine eigenen Ideen verbreiten will. Und sie ist doppelt nützlich, wenn man, wie ich es stets tat, anschließend an die Rede von Erich Honecker im Neuen Deutschland einen ausführlichen Artikel zu meinem Teil der Rede schrieb, in dem ich noch besonders betonen konnte, was mir wichtig war.

In die Biographie jedoch erst in sehr geringem Maße, eine ganz große Schwäche. Als ob das Leben nur aus Höheund Tiefpunkten bestünde. Liest man die Biographien, die die letzten 40 Jahre behandeln, so fällt auf, welch weit größere Rolle die Politik in ihnen spielt als in der vorangegangenen Zeit, insbesondere natürlich im 19. Jahrhundert. Die Biographien sind allgemein politisch durchtränkter im 20. , und das gilt insbesondere für die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Und das gilt ganz besonders für Biographien in Deutschland.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 43 votes