Download Bau großer Elektrizitätswerke by Georg Klingenberg PDF

By Georg Klingenberg

Auch der zweite Teil meines Buches "Bau groBer Elektrizitatswerke", den ich hiermit der Offentlichkeit iibergebe, verdankt seine Entstehung einem auf der Jahres­ versammlung des Verbandes deutscher Elektrotechniker 1913 in Breslau gehaltenen Vortrage, der allerdings durch neu aufgenommenes fabric inzwischen eine wesent­ liche Erweiterung erfahren hat. Ich hatte urspriinglich die Absicht, mich auf das erweiterte Vortragsthema: "Verteilung elektrischer Arbeit iiber groBe Gebiete" zu beschranken, habe es dann aber fUr richtiger gehalten, eine statistische Erganzung der in Bd. I beschriebenen Anlagen der Victoria Falls and Transvaal strength Com­ pany voranzustellen, weil die abgeleiteten Einheitswerte und die artwork der Zusammen­ steHung auch fUr neue Projekte vorteilhaft benutzt werden konnen. Am SehluB ist ferner noch eine Arbeit iiber "Elektrizitatsversorgung der GroBstadte" nach einem'im ·Dezember 1913 'vor der establishment of electric Engineers in London. gehaltenen Vortrage aufgenommen, die gleichfalls als eine Erganzung von Bd. I an­ zusehen ist. Fiir den Vortrag "Verteilung elektrischer Arbeit iiber groBe Gebiete" durfte ich mich der Unterstiitzung nachstehender Firmen erfreuen, denen ich hiermit gern nochmals meinen Dank abstatte: Bergmann-Elektrizitats-Werke A. -G. , Berlin, fabric fUr Freileitungen und Transformatorenstationen. Brown, Boveri & Co. A. -G. , Mannheim, fabric fiir Maste und eine MeBstation. Dortmunder Briickenbau C. H. Jucho, Dortmund, fabric fUr Mastkon­ struktionen. "Lauchhammer" A. -G. , Lauchhammer, fabric fUr Mastkonstruktionen. Siemens-Schuckertwerke G. m. b. H. , Berlin, fabric iiber ausgefiihrte Frei­ leitungsanlagen und FluBkreuzungen. Eisenwerk Weserhiitte, Oeynhausen, fabric fiir Mastkonstruktionen. Ich danke ferner den Herren Dr. R. WeiI und H.

Show description

Read or Download Bau großer Elektrizitätswerke PDF

Similar german_12 books

Entwicklungen in Gynäkologie und Geburtshilfe: Fred Kubli zum Gedächtnis

Ziel dieses Buch ist es, Entwicklungen auf dem Gebiet der Gyn{kologie, der Therapie des Mammakarzinoms und der Ge- burtshilfe darzustellen und das Werkvon Herrn Prof. Dr. Fred Kubli zu w}rdigen. Es wurden hierzu bedeutende Wissen- schaftler um einen Beitrag gebeten. Gleichzeitig wird die historische Bedeutung der Universit{ts-Frauenklinik f}r die Frauenheilkunde und Geburtshilfe dargestellt.

Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Die Beitr{ge dieses Symposiumsbandes behandeln die Konflikt- state of affairs des Arztes zwischen den eher widerspr}chlichen Er- fordernissen einer "optimalenVersorgung des Patienten" (Haftungsrecht) und dem "kassen{rztlichen Wirtschaftlich- keitsgebot" (Sozialversicherungsrecht). Welcherart sind die von Zivil- und Sozialgerichten formulierten Anforderungen an die kassen{rztliche Leistung?

Additional info for Bau großer Elektrizitätswerke

Sample text

B. Kraftwerk I c. A. In Prozenten von Beispiel A bei n= 1,0 100 98,0 95,5 91,8 88,9 84,1 77,9 69,4 56,7 36,8 86,1 84,2 81,9 79,0 75,6 71,0 65,2 57,2 46,4 29,3 74,0 72,1 69,6 67,0 63,8 59,8 54,7 47,5 37,9 23,6 kcalfkWh I I B. kcalfkWh 5174 5174 5174 5174 5174 5174 5174 5174 5174 5174 I kcalfkWh c. : Die prozentualen Werte der mittleren Kolonnen ergeben mit 0,1662 multipliziert den GasamtWärmewirkungsgrad des Werkes in Prozenten, 0,1662 =Pos. Nr. 24A, S. 23. Beispiel 2. Mittlere jährliche Gesamtbetriebskosten in Pfg je nutzbare kWh (K).

Daß sämtliche Maschinen von gleicher Größe sind, 1 bm = bro-f-- kgjkWh. . . . . . (4) n Der verhältnismäßige Anteil des Dampfverbrauches der Kondensationshilfs turbinen am Gesamtdampfverbr auch ist Cl). f X=100·-t-b vH . . . . . . -- vH, a+b·n d. h. sämtliche Maschinen laufen dauernd. Grenzlall II: ~ fmin=n PS öO(), I X=100·a+b vH, . . (7) d. h. sämtliche Maschinen sind dauernd voll belastet. Im ersten Fall ist x abhängig vom Ausnutzungsfaktor, im zweiten Fall ist x konstant und erreicht seinen günstigsten Wert.

Die weltwirtschaftliche Betrachtungsweise interessiert uns jedoch zur Zeit weniger. Wir haben unsere Überlegungen vielmehr auf die nationalwirtschaftliche und die privatwirtschaftliche zu stützen. Wenn wir das tun, so kommen wir nach vorstehendem zu dem Ergebnis, daß Kohlenersparnis und Lohnersparnis sich voneinander in ihrer wirtschaftlichen Wirkung nur wenig unterscheiden und daß insbesondere vom nationalwirtschaftlichen Standpunkt aus Kohlenersparnis und Lohnersparnis als fast identisch anzusehen sind.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 12 votes