Download Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) by Sabine Pfeiffer PDF

By Sabine Pfeiffer

Was macht eigentlich das Neue an Arbeit im Teleservice, mit Agententechnologien, mit Avataren aus? Wo liegen die emanzipatorischen Potenziale, wo die Chancen und Gefahren von OpenSource, e-Recruiting, SAP R/3? Dieses Buch zeigt, dass ein genauer empirischer Blick auf die vielfältigen Formen informatisierter Arbeit notwendig ist - und dass dieser wiederum theoretisch fundierte Begriffe und Analysekategorien bedingt. Zunächst geht es um einen tragfähigen Begriff der informatisierten Arbeit, deren reflexive size in produktiver Auseinandersetzung mit dem Forschungsprogramm der "Reflexiven Moderne" diskutiert wird. Anschließend wird ein theoretisch begründetes Raster für die arbeitssoziologische examine entwickelt, das den verschütteten Marxschen Begriff des Arbeitsvermögens zu neuen Ehren bringt - im dialektischen Zusammenspiel mit der Arbeitskraft. Die herausgearbeiteten Kategorien unterzieht die Autorin einem Praxistest an eigenen Forschungsergebnissen: an der Identifizierung neuer developments in der Informatisierung von Arbeit und an der Einführung von Teleservice in Maschinenbaubetrieben.

Show description

Read or Download Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung PDF

Best german_9 books

Erfolgsfaktoren in Filialsystemen: Diagnose und Umsetzung im strategischen Controlling

Mit zunehmendem Interesse der Betriebswirtschaftslehre am strategischen administration ist auch das Bedurfnis gewachsen, uber bewahrte Kausalaussagen zur Wirkung von strategischen Entscheidungen auf den Erfolg von Geschaftseinheiten zu verfugen. Eine junge empirische Forschungsrichtung der BWL hat sich dem gewidmet.

Aktuelle Beiträge zur Markenforschung: Tagungsband des 3. Internationalen Markentags

Der Tagungsband enthält 12 hochwertige Beiträge, die anlässlich des three. Internationalen Markentags präsentiert und von ReviewerInnen nach einem doppelt-blinden Verfahren begutachtet und für die Veröffentlichung empfohlen wurden. Diskutiert wurde u. a. über die optimale Gestaltung von Markenbeziehungen, den Beitrag des Country-of-Origin-Effekts zur Akzeptanz von Marken, den Nutzen der Collagentechnik sowie einer standardisierten Bilderskala zur Messung von Markenimages, den Einfluss der Präsenz von Markenartikeln in Sozialmärkten auf die Markenwahrnehmung und nicht zuletzt über den Einfluss des Marketing-Mix auf die Wiederkaufrate von Marken analysiert anhand von Paneldaten.

Biofeedback in der Praxis: Band 2: Erwachsene

Biofeedback zeigt, wie der Körper auf verschiedene Situationen des täglichen Lebens, wie etwa tension, Angst oder Freude durch Veränderung der Herzrate, Atmung, Muskelspannung, Fingertemperatur, Hautleitwert, reagiert. Es fördert die Selbstwahrnehmung und ermöglicht ein tiefes Verständnis für die eigenen Reaktionsweisen und Handlungsmuster.

Extra resources for Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung

Sample text

Ein soziologischer Technikbegriff (dies. 2002, S. h. Soziologie müsse Technik gleichzeitig als Artefakt, als Form des Handeins und als Form von Wissen betrachten. , S. , S. 15) eine zentrale Rolle spiele. 8 Es würde nicht nur den Rahmen dieser Arbeit sprengen, sondern ist für den weiteren Verlauf der Argumentation auch nicht notwendig, die Debatten und unterschiedlichsten Ansätze der Techniksoziologie nachzuzeichnen. a. bei Degele (2002) und Stückemann (1999). Das Ende des Technikdeterminismus- selbst ein deterministisches Verdikt?

S. ) und setzt diesen - unverbesserlich auf der Suche nach Emanzipationsoptionen - bewusst als vierte Wirklichkeitsschicht die Sphäre entgegen, "[w]o sich die Menschen wirklich aufhalten, wo sie wohnen, Beziehungen aufbauen, Nachbarschaften in Anspruch nehmen, wo ihre Arbeits- und Lebenswelt eigene Zeitmaße und eigene Raumkoordinaten hat( .. , S. 91). ) und bei Lefebvre das Alltagsleben (1987) ist, neben der reinen Deskription auch die Analyse abstrakter ökonomischer Prozesse im Weltmaßstab und ihrer Auswirkungen gelingen kann, gilt dies umso mehr für die gesellschaftlich bestimmende Ebene, in der beides - ökonomisch Abstraktes ebenso wie empirisch Konkretes - bis in die Subjektebene hinein dialektisch verschränkt zusammenfällt, die Ebene der Arbeit.

3) bezüglich der allenthalben beschworenen Ablösung der Industrie- durch die Wissensgesellschaft ketzerisch fragt, ob nicht auch die Industrialisierung auf Wissen gesetzt habe und worin eigentlich der kategoriale Unterschied zwischen den Kompetenzen des Maschinenbauers und der Webdesignerin bestehe. ). 58 Neue Perspektiven auf die Informatisierung von Arbeit Hofmann interpretiert die derzeitigen Transformationsprozesse daher auch- mit umgekehrten Vorzeichen zum Mainstream der Debatte- als eine Industrialisierung der Wissenserzeugung.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 36 votes