Download Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms by W. Döhring, R. Grote, H.-St. Stender (auth.), Prof. Dr. med. PDF

By W. Döhring, R. Grote, H.-St. Stender (auth.), Prof. Dr. med. H. Bünte, Prof. Dr. med. P. Langhans, Priv.-Doz. Dr. med. H.-J. Meyer, Prof. Dr. med. R. Pichlmayr (eds.)

Die Chirurgie des Magenkarzinoms zielte in der Pionierzeit allein auf eine Beseiti­ gung des Passagehindernisses, und die Operation galt schon als gelungen, wenn der sufferer den Eingriff und die frühe postoperative part überlebte. Eine radikale chirurgische Therapie des Magenkarzinoms wurde erst im Verlauf dieses Jahrhunderts durch Einführung subtiler präoperativer diagnostischer Verfah­ ren, Verfeinerungen und Standardisierung chirurgischer Techniken und nicht zu­ letzt auch durch die Fortschritte von Anästhesie und Intensivmedizin möglich. In Anbetracht der noch enttäuschenden Überlebensraten muß es heute unser Anliegen sein, in interdisziplinärer Zusammenarbeit auf eine Verbesserung der Langzeitprognose . hinzuarbeiten. Ein erster Schritt in diese Richtung gelang nach Einführung der Fiberendoskopie. Hierdurch wurde es zum einen möglich, die prognostisch günstigen Magenfrühkarzi­ nome zu erkennen, aber auch beim fortgeschrittenen Karzinom eine Strategie chirurgischer Behandlung zu entwickeln. Bei manifesten Magenkarzinomen konkurrieren augenblicklich zwei Behandlungs­ prinzipien, nämlich die stadiengerechte Chirurgie und die Gastrektomie als Regel­ operation, eventuell ergänzt durch eine systematische Lymphadenektomie. Damit sind zunächst die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten erschöpft. Eine Überlegenheit des einen oder anderen Konzeptes ist gegenwärtig noch nicht durch gesicherte Resultate belegt. Möglicherweise kann eine Verbesserung der Prognose durch die adjuvante und palliative Chemotherapie erreicht werden. Therapieergebnisse größerer Kollektive fehlen jedoch auch hier noch. Dennoch darf eine Resignation nicht aufkommen. Das Anliegen der Herausgeber ist es, mit diesem Buch durch eine Standortbestim­ mung der Diagnostik und chirurgischen Therapie, sowie Chemotherapie und professional­ phylaxe des Magenkarzinoms Impulse zu weiterer intensiver Forschung zu geben.

Show description

Read or Download Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms PDF

Similar german_12 books

Entwicklungen in Gynäkologie und Geburtshilfe: Fred Kubli zum Gedächtnis

Ziel dieses Buch ist es, Entwicklungen auf dem Gebiet der Gyn{kologie, der Therapie des Mammakarzinoms und der Ge- burtshilfe darzustellen und das Werkvon Herrn Prof. Dr. Fred Kubli zu w}rdigen. Es wurden hierzu bedeutende Wissen- schaftler um einen Beitrag gebeten. Gleichzeitig wird die historische Bedeutung der Universit{ts-Frauenklinik f}r die Frauenheilkunde und Geburtshilfe dargestellt.

Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Die Beitr{ge dieses Symposiumsbandes behandeln die Konflikt- scenario des Arztes zwischen den eher widerspr}chlichen Er- fordernissen einer "optimalenVersorgung des Patienten" (Haftungsrecht) und dem "kassen{rztlichen Wirtschaftlich- keitsgebot" (Sozialversicherungsrecht). Welcherart sind die von Zivil- und Sozialgerichten formulierten Anforderungen an die kassen{rztliche Leistung?

Additional info for Aktuelle Therapie des Magenkarzinoms

Example text

Longmire WP jr, Beal JM (1952) Construction of a substitute gastric reservoir following total gastrectomy. Ann Surg 158:637 37. Longmire WP jr (1977) Gewandelte Aspekte des Magenkarzinoms. Münch Med Wschr 119:613 38. Marshall SF, Brown LH (1947) Total gastrectomy. Surg Clin N Amer 27:671 39. Mikulicz J v (1898) Beiträge zur Technik der Operation des Magen-Carcinoms. Verh Dtsch Ges Chir 27 (II):252 40. Mikulicz J v (1901) Chirurgische Erfahrungen über Magen-Carcinome. Ref Verh Dtsch Naturforscher u.

Schreiber Abb. 2. Röntgenbilder von Magenkarzinomen am Allg . Krankenhaus Eppendorf 1905, F. Holzammer. ~_. ----_ ........ Abb. 3. Originalzeichnung Wölflers zur ersten Gastroenterostomie wegen AntrumKarzinom Tabelle 3. Historisches zur Gastroenterostomie ohne Resektion Wölfler 28. 9. 1881 Lücke Courvoisier Lauenstein 1881-1884 1883 1883 Rydygier v. Hacker 13. 3. 1884 1885 Rockwitz Wölfler Lauenstein Braun 1886 1887 1891 1892 Auf Rat Nicoladonis bei inoperablem Antrum-Ca. Vordere antekolische GE 2.

Die Pionierphase ging ihrem Ende entgegen, um 1930 in der ersten direkten transthorakalen Ösophago-Gastrostomie durch Ohsawa und 2 Jahre später Sauerbruch endgültig abgeschlossen zu sein. 100 Jahre Chirurgie des Magenkarzinoms lassen sich cum grano salis einteilen in 4 Phasen: Die Pionierzeit 1881-1930, die Erprobung 1930-1948, die Systematisierung 1949-1964 und die Verfeinerung ab 1965. Betrachtet man in dieser Pionierphase die Operations quote (Tabelle 10) des Magenkarzinoms, so liegt sie bei 80%, die Letalität bei 30%, die absolute 5-Jahres-Heilung bei 2% und die relative 5-JahresHeilung bei 7%.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 49 votes