Download Aktuelle Themen der Psychoanalyse by W. Mertens (auth.), Prof. Dr. med. Rudolf Klußmann, Prof. PDF

By W. Mertens (auth.), Prof. Dr. med. Rudolf Klußmann, Prof. Dr. phil., Dipl.-Psych. Wolfgang Mertens, Dr. med. Frank Schwarz (eds.)

Das Buch enthält die Vorträge der Mitglieder der "Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie e.V. München", die anläßlich ihrer Vierzigjahrfeier gehalten wurden. Die Beiträge umfassen aktuelle Themen aus Praxis und Forschung und widmen sich auch gesellschaftlichen Problemstellungen. Das Buch bietet einen breiten Einblick in die "Werkstattarbeit" einer der größten psychoanalytischen Ausbildungsstätten.

Show description

Read Online or Download Aktuelle Themen der Psychoanalyse PDF

Similar german_12 books

Entwicklungen in Gynäkologie und Geburtshilfe: Fred Kubli zum Gedächtnis

Ziel dieses Buch ist es, Entwicklungen auf dem Gebiet der Gyn{kologie, der Therapie des Mammakarzinoms und der Ge- burtshilfe darzustellen und das Werkvon Herrn Prof. Dr. Fred Kubli zu w}rdigen. Es wurden hierzu bedeutende Wissen- schaftler um einen Beitrag gebeten. Gleichzeitig wird die historische Bedeutung der Universit{ts-Frauenklinik f}r die Frauenheilkunde und Geburtshilfe dargestellt.

Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Die Beitr{ge dieses Symposiumsbandes behandeln die Konflikt- scenario des Arztes zwischen den eher widerspr}chlichen Er- fordernissen einer "optimalenVersorgung des Patienten" (Haftungsrecht) und dem "kassen{rztlichen Wirtschaftlich- keitsgebot" (Sozialversicherungsrecht). Welcherart sind die von Zivil- und Sozialgerichten formulierten Anforderungen an die kassen{rztliche Leistung?

Additional info for Aktuelle Themen der Psychoanalyse

Sample text

Die arrogantgrandiosen Einstellungen solcher Patienten konnen auch neben Schiichternheit und Minderwertigkeitsgeftihlen stehen, ohne daB die beiden kontraren Haltungen miteinander in Widerspruch geraten. Kernberg betont, daB es sich bei der Spaltung nicht urn eine Schwache der Abwehrstruktur handelt, sondern urn eine spezifische primitive Abwehrorganisation, die eine aktive Trennung von Ich-Zustiinden gegensatzlicher affektiver Farbung bewirkt. Sie zielt darauf ab, die ideale gute Beziehung zur Mutter von der "Kontaminierung" durch bose Selbstvorstellungen und bose Vorstellungen von ihr zu schiitzen.

Der Alkoholiker kann namlich kaum HaB oder Aggressionen verspiiren, es sei denn in seinen aggressiven Durchbriichen, die meist im Rausch auftreten. Rost vertritt die These, daB die Droge ihre Funktion verlieren muB, wenn dem Alkoholiker eine echte GutBose-Spaltung gelingt. Er verweist dabei auf die von Segal (1974) hervorgehobene progressive Rolle der Spaltung in der kindlichen Entwicklung. Der Alkoholiker spaltet nach Rost hOchstens zwischen innen und auBen. Die bosen Objekte in seinem Inneren zerstOren ihn.

Die Spaltung bestand also zwischen einem "Teil, der die Identifizierung mit einem erniedrigten Objektbild akzeptiert hat und dem Teil, der sie ungeschehen zu machen versucht". Wie die Ubersicht S. 36 zeigt, gibt es noch weitere Anwendungsbereiche des Spaltungsbegriffs, von denen nur noch einige spezielle Aspekte erwahnt werden sollen. Ferenczi (1933) z. B. betont in seiner bekannten Arbeit das traumatische Moment in der Genese von Neurosen und bringt die Spaltung der Personlichkeit mit einem Sexualtrauma des Kindes in Verbindung.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 26 votes